Meldungen

Billboard Top Country Album Charts vom 28. Mai 2021

Morgan Wallen in dieser Woche auf Platz 1 der Billboard Country Album Charts. Auf Platz 2 folgt Alan Jackson und auf Nr. 3 finden wir Luke Combs.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Country & BBQ Festival 2021: Hier weitere Infos
Country Album Charts des Billboard Country Album Charts des Billboard. Bildrechte: Country.de / Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Sony Music, Universal Music & Warner Music.

Neu auf Platz 2 der Billboard Top Country Album Charts in den Staaten: Ein guter Start für Alan Jackson mit seinem „Where Have You Gone“, von dem er in der ersten Woche 32.000 Exemplare an den Mann und die Frau gebracht hat. Damit hat der Mann aus Georgia in vier Jahrzehnten mit seinen 15 Alben die Top 10 erreicht. Begonnen hatte es 1990 mit „Here In The Real World“, für uns nach wie vor ein Meilenstein in der Countrymusik. Aber es ist auch ein Zeichen der Zeit, dass der Traditionalist Jackson nicht den Newcomer Morgan Wallen vom 1. Platz verdrängen konnte. Dessen „Dangerous: The Double Album“ steht dort zum 16. Mal, unterbrochen nur jeweils für eine Woche von Taylor Swift (Fearless: Taylor’s Version), in dieser Woche Platz 5 und Carrie Underwoods Gospelalbum „Savior“ auf der 21.

Auf Platz 3 und 4 folgen die beiden Alben von Luke Combs „What You See Is What You Get“ und „This One’s For You“, die zusammen über fünf Millionen Käufer fanden. Hinter Taylor Swift auf Platz 6 steht das erste Album von Morgan Wallen. „If I Know Me“ ist inzwischen auch vergoldet worden. Ebenfalls doppelt vertreten ist Chris Stapleton, der 7 mit seinem neuen „Starting Over“ und 8 mit „Traveller“ belegt, mittlerweile sage und schreibe 316 Wochen in den Top 10. Platz 9 geht an Sam Hunt mit „Southside“, in dieser Woche hoch von der 14. Und die zweite Frau in den Top 10 ist Gabby Barrett. Sie hat wirklich eine „Goldmine“ mit diesem Album aufgemacht, denn der Verkauf hat ebenfalls die 500.000 Marke überschritten.

Was machen die anderen Neuerscheinungen im Jahr 2021? Florida Georgia Line stehen auf Platz 11 mit „Life Rolls On“ und in der dritten Woche ist Thomas Rhett mit seinem „Country Again: Side A“ nur noch auf der 14. Vor drei Wochen stieg er „nur“ auf Platz 2 ein. Er verfehlte den 1. Platz und ist damit genauso ein „Opfer“ von Morgan Wallens Erfolg wie Eric Church, dessen Alben „Soul“ & „Heart“ auf der 3 und 2 in die Charts kamen und jetzt schon in derer Tiefen abgerutscht sind. In der vergangenen Woche standen „The Marfa Tapes“ neu auf Platz 7. Auch diese so originelle Zusammenarbeit von Miranda Lambert, Jack Ingram und Jon Randall hat sich nicht in den Top 20 halten können.

Der Trend, dass sich neuere Alben nur noch kurz oben in den Charts halten, geht weiter. Nach 26 Wochen ist nur Lee Brice mit „Hey World“ auf Platz 17 vertreten. Es dürfte dem Streaming zu verdanken sein, dass ansonsten die Hit-Zusammenstellungen in den Top 25 häufig sind. Die folgende Liste zeigt, wer immer noch sehr populär in den Staaten ist: Zac Brown Band (Platz 13), George Strait (15), The Eagles (19), Tim McGraw (20), Brooks & Dunn (22), Toby Keith (23) und Blake Shelton (24) sind mit „Greatest Hits“ und „Number Ones“ vertreten. Deren Musik geht halt immer!

Country & BBQ Festival 2021: Hier weitere Infos
Über Franz-Karl Opitz (843 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook